Akkreditierte Inspektionsstelle für Windenergieanlagen

ENERTRAG WindStrom erbringt Leistungen von höchster Qualität. Das wird durch das anspruchsvolle Gütesiegel der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) bestätigt: Akkreditierung bedeutet, dass die Arbeitsprozesse im ganzen Unternehmen optimiert und qualitätsgeprüft ablaufen. Bei einer Zertifizierung sind dagegen lediglich einzelne Verfahren erfasst.

Entsprechend der Grundsatzerklärung der Geschäftsführung der ENERTRAG WindStrom GmbH bieten wir unsere Leistungen allen interessierten Gruppen innerhalb der Windindustrie an.

Akkreditierte Inspektionsstelle für Windenergieanlagen

Unterstützung beim Anlagenbetrieb

Um Schäden frühzeitig zu erkennen bzw. zu vermeiden und das Risiko von ungeplanten Stillständen zu minimieren, sind technische Überwachungen und Überprüfungen in und an Ihren Windenergieanlagen erforderlich. Dies spiegelt sich auch in den verschiedenen Anforderungen wider:

  • Betreiber fordern eine hohe technische Verfügbarkeit
  • Sachversicherer fordern in Versicherungsverträgen regelmäßige Prüfungen für eine zustandsorientierte Instandhaltung (ZOP)
  • genehmigende Behörden fordern wiederkehrende Prüfungen (WKP)

Accredere = Glauben schenken

ENERTRAG WindStrom ist eine durch die DAkkS akkreditierte Inspektionsstelle des Typ C nach DIN EN ISO/IEC 17020 (Inspektionen für ihre Mutterorganisation(en) und andere Parteien).

Entsprechend der Grundsatzerklärung der Geschäftsführung der ENERTRAG WindStrom GmbH bieten wir unsere Leistungen allen interessierten Gruppen innerhalb der Windindustrie an.

Leistungen der Inspektionsstelle

Zur Sicherstellung eines störungsfreien und optimalen Betriebes von Windenergieanlagen (WEA) unterstützt unsere Inspektionsstelle die Qualitätssicherung von Betreiber, technischen Betriebsführer und anderen Dienstleister rund um die Windenergie.

Damit wir unsere Leistungen an Ihre persönlichen Anforderungen anpassen können, haben wir ein transparentes und modulares Inspektionssystem entwickelt. Dies erreichen wir über die Möglichkeit, einzelne Inspektionsbausteine zu einem Inspektionsprogramm zusammenzustellen:

Überwachungen von WEA

  • Veränderungen von Betriebswerten / Eigenschaften über die Zeit
  • technische Verfügbarkeit / Sicherheit
  • über den gesamten Lebenszyklus
  • fortlaufende Zustandsüberwachung (wie z. B. Condition Monitoring) mit Trendbeobachtung und Trendbewertung, Erstellung einer Handlungsempfehlung

Überprüfungen von WEA

  • Aufgrund eines Anlasses nach Vorgaben des Auftraggebers
  • Erfüllung der geforderten Funktion
  • technische Verfügbarkeit / Sicherheit
  • Bewertung des aktuellen Zustandes und Handlungsempfehlung

Nachweisprüfungen

  • Nach Vorgaben Dritter, wie z. B. wiederkehrende Prüfungen für Versicherungen und Behörden
  • Konformitäten

Anlass der Inspektion

Ob zyklisch, präventiv im Rahmen eines ganzheitlichen Zustands-Überwachungskonzeptes, oder als Einzelprüfung aufgrund eines Anlasses, unser modulares Konzept ist vielseitig anwendbar:

  • Überprüfungen zur Qualitätssicherung
  • Erstellung einer Handlungsempfehlung bei Auffälligkeiten
  • Zustandsaufnahme zur Übernahme in ein Fullservice-Konzept
  • Erstellung eines Gutachtens mit Handlungsempfehlung vor Auslaufen eines Fullservice-Vertrages
  • Erstellung einer technischen Due Diligence bei einem Eigentümerwechsel
  • zur Gewährleistungsgutachten und -abnahmen
  • Erstellung eines Inbetriebnahme-Gutachtens
  • als Nachweisprüfungen für Dritte
  • als Gutachten im Schadensfall

Vorteil

Einmal geprüft, überall akzeptiert, Vermeidung von Kosten durch Mehrfachbewertungen durch transparente standardisierte Inspektionsverfahren.

Ein transparentes, akkreditiertes Inspektionssystem erleichtert Ihnen die Auswahl eines passenden Dienstleisters.

Dienstleistungsqualität

Um die maximale Qualität unserer Dienstleistungen sicherzustellen, haben wir ein umfangreiches Managementsystem eingeführt und unsere Kompetenz durch die Akkreditierungsstelle der Bundesrepublik Deutschland (DAkkS) bestätigen lassen. Sämtliche Leistungen werden sowohl modular als auch zeitlich flexibel dem Markt zur Verfügung gestellt. Der Kunde kann einzelne Inspektionsverfahren individuell zu seinem Inspektionsprogramm zusammenstellen.

Die Trendwende in der Betriebsführung hin zu mehr Professionalität, Transparenz und Qualität erhält mit unserer Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17020 einen neuen Schub.

ENERTRAG WindStrom GmbH erfüllt somit die Anforderungen der Technischen Richtlinie der FGW, Teil 7 „Betrieb und Instandhaltung von Kraftwerken für Erneuerbare Energien.

Gemäß dem in der Urkundenanlage D-IS-18273-01-00 festgelegten Umfang sind folgende Verfahren akkreditiert:

Überwachung von Windenergieanlagen (WEA)

  • Fernüberwachung WEA mittels PowerSystem, Ist-Zustand
  • Fernüberwachung WEA mittels PowerSystem, Abweichungen
  • online Zustandsüberwachung des Antriebsstrangs
  • offline Zustandsüberprüfung des Antriebsstrangs
  • Getriebeinspektionen
  • Getriebeölprobe
  • Fettanalyse
  • Rotorblattinspektion von innen und außen
  • fotografische Rotorblattwinkelmessung
  • Begehung Windenergieanlage

Überprüfung von Windenergieanlagen (WEA)

  • Prüfungen zur zustandsorientierten Instandhaltung (ZOP) nach Vorgabe des Sachversicherers
  • Wiederkehrende Prüfung (WKP) zum Erhalt des Zertifikatschutzes der Typenprüfung
  • Bedarfsorientierte Zusammenstellung von Inspektionsprogrammen
  • H1-Prüfung zur Übergabe an den Betrieb
  • H2-Prüfung zur Gewährleistungsabnahme

Stand: Oktober 2020

Logo der Deutschen AkkreditierungsstelleLogo der Deutschen Akkreditierungsstelle

ENERTRAG WindStrom GmbH ist eine durch die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) nach DIN EN ISO/IEC 17020 akkreditierte Inspektionsstelle des Typs C für den in der Urkundenanlage D-IS-18273-01-00 festgelegten Umfang.

Stand / Aktualisiert: Oktober 2020