Weiterbetrieb der Windkraftanlagen, ja oder nein? Das ist hier die Frage!

Gehören Sie zu den Betreibern, deren Windkraftanlagen demnächst die zwanzig Betriebsjahre erreichen? Wie soll es nach Ablauf der Betriebsdauer weitergehen? Ist ein Weiterbetrieb möglich? Fragen, die Sie sich sicherlich schon gestellt haben. Zurecht, denn  ganz gleich ob Repowering oder Weiterbetrieb, auch nach den 20 Jahren soll es sich für Sie weiterhin lohnen.  

Was können Sie tun?

  • Weiterbetriebsprüfung: Eine gründliche Prüfung zum Weiterbetrieb Ihrer Anlagen ist DIE Voraussetzung für eine belastbare Entscheidung. Nur so wissen Sie, ob Ihre Anlagen technisch in der Lage sind, weitere Jahre effiziente Leistung zu erbringen.
  • Windpark-Check: Machen Sie mit uns den Kurzcheck zur Wirtschaftlichkeit des Weiterbetriebs Ihrer Anlagen. Dabei profitieren Sie von unserer breiten Datenbasis als Betreiber von deutschlandweiten Windparks.

Warum ENERTRAG Betrieb?

5 gute Gründe für die Weiterbetriebsprüfung von ENERTRAG Betrieb

  • Unabhängige Inspektionsstelle: Sie können darauf vertrauen, dass unsere Inspekteure Ihre Windkraftanlagen gewissenhaft, gründlich und nach verlässlichen Normen prüfen. 
  • Langjährige Erfahrung: Nach 20 Jahren als Betreiber und als Inspektionsstelle kennen wir (fast) alle Anlagentypen. Wir können abschätzen, welche Schwächen Ihre jeweiligen Typen haben und welche Probleme auf Sie zukommen können.  
  • Individuelle Preisgestaltung: Sie profitieren von flexiblen und anlagenspezifischen Preisen, ohne pauschale Willkür, sondern ganz nach Ihrem Bedarf.
  • Deutschlandweite Standorte: Ihre Anlagen sind in ganz Deutschland verstreut? Kein Problem. Unsere Teams fahren dorthin, wo Sie uns brauchen. Gleichzeitig planen sie ihre Touren optimal und halten so die Nebenkosten für Sie auf einem effizienten Niveau.
  • Erfolgsorientiertes Tandem: Wir bündeln unser Know-how. Für den analytischen Teil steht unser starker Partner UL International mit seinem Wissen bereit. Mit seinen bisher über 8.000 durchgeführten Weiterbetriebsprüfungen weltweit ist UL International Profi und führend auf dem Gebiet der meteorologischen Modellierungen, der Lastmodellierungen sowie Zertifizierung von Windkraftanlagen.

Wie gehen wir vor?

Die Prüfung zum Weiterbetrieb 20+ besteht aus einem praktischen und einem analytischen Teil. Wir haben die Kompetenz sowohl für den praktischen als auch für die Berechnung des analytischen Teils im Hause, können bei Bedarf aber auch auf einen starken Partner zurückgreifen. Sie profitieren in vollem Umfang von diesen Synergieeffekten.

Praktischer Teil der Weiterbetriebsprüfung

  • der praktische Teil der Weiterbetriebsprüfung ist akkreditiert
  • Inspektion der Windkraftanlage (Turm und Fundament, Maschinenhaus, Nabe und Rotorblätter, etc.)
  • Spezifische Betrachtung von typen- und serienspezifischen Risiken
  • Dokumentenprüfung und Dokumentation in der Windkraftanlage

 

Analytischer Teil der Weiterbetriebsprüfung

  • Dokumentenprüfung (Baugenehmigung, Typenprüfung, etc.)
  • Berechnung der effektiven Turbulenzintensität am Standort (je Windkraftanlage inklusive eines Turbulenzgutachtens)
  • Ermittlung der Leistungskennlinien und Validierung
  • Lastenberechnung mittels generischem Anlagenmodell (Referenzliste von Lastmodellen für über 70 verschiedene Windkraftanlagen-Typen auf Anfrage möglich)

Am Ende der beiden Prüfprozesse wird die Weiterbetriebsdauer Ihrer Anlage bestätigt.

Lassen Sie die Zeit nicht ablaufen, handeln Sie jetzt! Damit es sich für Sie weiterhin rechnet. Rufen Sie uns unverbindlich unter unserer Hotline an oder schreiben eine Mail an unser Expertenteam.

Wir schicken Ihnen schnellstmöglich ein Angebot zu.

Hier geht es zum Windpark-Check.

Wir sind stets an Ihrer Seite

Sollte sich tatsächlich herausstellen, dass ein Weiterbetrieb nicht mehr möglich sein sollte, legen wir Ihnen unsere Kollegen vom Repowering ans Herz. Repowering ist ein wichtiger Baustein für den weiteren Ausbau der Windenergie in Deutschland. Beim Repowering werden ältere und kleinere Anlagen durch moderne Windenergieanlagen mit größerer Leistungsfähigkeit ersetzt. Erreicht wird eine zusätzliche und erneute Wertschöpfung des Standortes sowie eine verbesserte Energieausbeute.

zurück zu Inspektionen und Prüfungen