Fernüberwachung mit 24/7-Leitwarte

Windenergieanlagen erzeugen neben Energie auch eine Vielzahl an Daten. Das Ziel bei der Fernüberwachung ist es, diese Daten zu nutzen, um einen Mehrertrag zu generieren. Etwaig erkannte Störungen werden unverzüglich bearbeitet, um Ausfälle so gering wie möglich zu halten.

Fernzugriff, Datenholung

  • Erfassung des aktuellen Anlagenzustands auf Basis der 1- bis 10-Minuten-Daten
  • lückenlose Aufzeichnung der Betriebs- und Zustandsdaten der Anlagensteuerung
  • Sicherstellung der ständigen Betriebsbereitschaft der Kommunikationstechnik

Datenanalyse

  • Analyse und Bewertung des Momentanzustands auf Basis der Betriebsdaten
  • Aufnahme und Bewertung von Informationen Dritter (Inspektoren, Anwohner etc.)

Aktivitäten

  • Einleitung und Überwachung notwendiger Entstörungsmaßnahmen (Fernreset)
  • Einleitung notwendiger Maßnahmen bei Netzausfall und Einspeisemanagement
  • zeitnahe Information des Auftraggebers und anderer Stakeholder
  • Veranlassung von Entstör-Einsätzen durch den Servicepartner des Auftraggebers
  • Überwachung von Personal vor Ort, Dokumentation von An- und Abmeldungen
  • unverzügliche Bekanntgabe mitteilungspflichtiger Betriebsstörungen
  • Einleitung der notwendigen Maßnahmen bei geforderten Leistungsreduzierungen

Ihre Vorteile

  • akkreditierte Leistung nach neuestem Stand von Wissenschaft und Technik, überall akzeptiert
  • bestmögliche energetische Anlagen-Verfügbarkeit, da Störungen unverzüglich bearbeitet werden
  • Besetzung der Leitwarte täglich rund um die Uhr (auch sonn-/ feiertags)
  • Team von Fachleuten mit jahrelanger Erfahrung (auch vor Ort) und Spezialisierung auf die verschiedenen Anlagenhersteller
  • einheitliche, herstellerunabhängige Auswertungen bieten klaren Überblick
  • lückenlose Lebenslauf-Akte zum Nachweis gegenüber Dritten

zurück zu Betriebsführung